Riedschutz Greifensee -
seit mehr als 40 Jahren dringend nötig!

Unsere Massnahmen sind nachhaltig - seit mehr als 40 Jahren sind sie bewährt !

Riedschutz ist die Pflege der Natur am See - die Trennung von See - Schilfstreifen - Ried - Wald - Strasse - Landwirtschaftsland ist das erklärte Ziel.

 

Ohne aktive Massnahmen würde das Ried schnell und massiv "verholzt" werden. Deshalb ist es wichtig, die Büsche und Sträucher zurückzuschneiden und vor allem im Schilfgürtel das Holz wegzuschneiden.

 

Ein permanenter Kampf ist die Verhinderung der Verbreitung von Neophyten. Goldrute und andere unerwünschte Pflanzen müssen konsequent geschnitten und ausgerissen werden. Ohne Bekämpfung könnten diese schnell Überhand nehmen.     

Vom 15. März bis 31. August  ist jeweils Sperrzeit, dann wird das Ried weder betreten noch bewirtschaftet. Erst ab dem 1. September wird das Riedgras dann geschnitten.

 

    

 

 

© 2013 Copyright Arbeitsgruppe Riedschutz Greifensee, ASUG

  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic